Dienstplanung

​​​​​​​​​​​​Die Anmeldung zum Dienstplan erfolgt mit der in der Teilnahmeerklärung angegebenen Mobiltelefonnummer unter: dienstplan.gesundheitsversorgung-steiermark.at​. Nach Eingabe Ihrer Mobiltelefonnummer wird Ihnen ein Login-Passwort, welches fünf Minuten gültig ist, auf Ihre Telefonnummer retourniert. Nach Eingabe dieses Passworts gelangen Sie zu Ihrer eigenen Dienstplanung (Weboberfläche). 

In der eigenen Dienstplanung​ (Weboberfläche) können Sie neben der Buchung von Diensten in Ihren gewählten Regionen, der Übertragung von Diensten, Auswertungen zu Ihren durchgeführten oder noch durchzuführenden Diensten auch die Wartung/Aktualisierung Ihrer Kontaktdaten erledigen.
Sollte Sie in anderen Regionen (als jene die Sie in der Teilnahmeerklärung genannt haben) Dienste versehen wollen, melden Sie diese bitte schriftlich dem Gesundheitsfonds Steiermark.


Dienstantritt:

Vor dem Dienstantritt (bis zum Dienstbeginn) muss man sich in der Bereitschafts-APP „Bereitschaftsärzte Steiermark“ anmelden, damit die Leitstelle, Visiten übermitteln kann. Die Anmeldung funktioniert wir bei der Diensplanung mittels eingabe der Mobiltelefonummer. 
Sollten Sie sich 15 Minuten nach Dienstbeginn noch nicht über diese APP angemeldet haben, wird die Leitstelle des Roten Kreuzes mit Ihnen Kontakt aufnehmen. 
Sollten Probleme bei der APP-Anmeldung zum aktuell gebuchten Dienst auftreten, wenden Sie sich bitte umgehend ans Rote Kreuz.
Ein Nichtantreten (Nichtanmelden über die Bereitschafts-APP) eines Dienstes wird nicht honoriert, vermerkt und kann im äußersten Fall auch zum Ausschluss aus dem Bereitschaftsdienst führen.

Dienste in Graz:
Zu Dienstbeginn (07:00 bzw. 19:00) haben sich die Ärzte in der Ärztenotdienstordination einzufinden und sich über die APP anzumelden. Der Arzt, der in der Ordination verbleibt und nicht für Visiten zur Verfügung steht, muss sich telefonisch in der Leitstelle melden.​


Übertragung – Stornierung:


Übertragung:
Sollte ein bereits gebuchter Dienst nicht angetreten werden können, ist es möglich diesen Dienst einer/einem anderen KollegIn zu übertragen. Dabei sollte die/der jeweilige Ärztin/Arzt die/den KollegIn vorab informieren und anschließend mittels elektronischer Übertragung den Dienst zukommen lassen. Nunmehr muss die/der KollegIn den ihr/ihm übertragenen Dienst annehmen. Sollte dies bis zum Dienstbeginn bzw. binnen zwölf Stunden nicht geschehen, erhält die/der Ersatzsuchende eine Information, dass die Ersatzsuche (Dienstübertragung) noch nicht abgeschlossen ist. 
Bei erfolgloser Ersatzsuche ist der eingetragene Dienst weiterhin verpflichtend​ vom Ersatzsuchenden zu erbringen.
 

Verhinderung - Stornierung:
Sollte ein bereits gebuchter Dienst kurzfristig nicht angetreten werden können, ist es möglich den Dienst allen KollegInnen in der Region bekannt zumachen. Dies kann nur unter Angabe einer triftigen Begründung erfolgen. Sollte binnen zwölf Stunden keine Übernahme erfolgt sein, wird der Dienst automatisch überregional ersichtlich (in der jeweiligen Dienstplanung) und für alle KollegInnen in der Steiermark buchbar. 
Bei erfolgloser Ersatzsuche (ab 2h vor Dienstbeginn) ist mit der Leitstelle des Roten Kreuzes (Offizier vom Dienst) Kontakt aufzunehmen.